Company Logo

JFG-Service

Montag, 16 Dezember 2013 22:15

Die Wies'n

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Liebe Leser,

heute habe ich einen alten Song von Peter Cornelius gehört, der mich in meine Jugend- und Schulzeit zurück versetzte. Was war das damals für uns Jungs für eine unbeschwerte Zeit. Einmal Fußballtraining in der Woche am alten Sportplatz in Saal, dort wo heute das VW-Autohaus Wiedmann steht mit unserem Kaplan Weigl war uns einfach nicht genug.

Schule? Naja, musste wohl sein aber unsere Vorbilder hießen nicht Willi Brand oder wie die anderen Politiker alle hießen. Der eine war Franz Beckenbauer, der andere Gerd Müller. Auch die Schalker Kremers-Zwillinge standen hoch im Kurs.

Hausaufgaben? Das hatte abends noch Zeit. Wenn wir von der Schule heimkamen, flog die Schultasche in irgendein Eck, die Mutter zwang uns noch ein schnelles Essen hinein, oft reichte auch eine Wurstsemmel, und dann ging es auf unsere Wies’n.

Unsere Wies’n? Die Jungs und Kids von heute werden sie schon nicht mehr kennen. Wie lange noch faulten die alten Tore darauf vor sich hin, weil sie längst vergessen war, die Wies’n. Aber wo ist dieses mysteriöse Fleckchen Saal. Ich erzähle hier von unserer alten Pfarrerwies, wie sie im Volksmund genannt wurde. Vorbei am Frisörsalon Huber, über die Bahngleise, da lag unsere geliebte Wies’n, die heute keiner mehr beachtet. Sie war unser Olympiastadion, unser Wembley. Was haben wir uns dort täglich für heiße Schlachten geliefert. Wenn es dunkel wurde kamen wir heim und wurden von Mutter und Vater erst mal tüchtig ausgeschimpft. Trotzdem ging es am nächsten Tag wieder dorthin. Wie im bekannte Lied der deutschen Nationalmannschaft war Fußball wirklich unser Leben. Für so manchen ist das bis heute so geblieben.

Warum ich gerade jetzt daran denke? Das Lied von Peter Cornelius erzählt von so einer Wies’n, die auch die unsere gewesen sein könnte. Aber wer ist Peter Cornelius? Ein Liedermacher aus Österreich, der es in den 80er-Jahren mit einer ganzen Reihe von Hits in die deutschen Hitparaden schaffte. Sein bekanntester dürfte wohl „Du entschuldige, I kenn di“ sein, der sich lange in den deutschen Charts hielt. Sein Lied von der Wies’n kennt wohl keiner, aber wenn ich es höre, denke ich immer an unsere Pfarrerwies. Hier ist der Text:

Die Schul war aus und alle san heimg'rennt,
die Schultasch'n hab'n wir ins Eck zuwig'stellt.
Die Mutter hat uns g'schwind no a Wurstsemmel geb'n,
und dann san ma auf die Wies'n g'saust.
Dort hab'n ma wie immer zwei Mannschaften g'macht,
der Hansi hat sein neuen Fussball mitbracht,
und wenn der Hansi net kommen is,
dann hab'n ma mit'n Fetznlaberl g'spielt.
Mit'n Fetznlaberl san genauso schöne Match g'rennt,
wir hab'n uns an des Fetznlaberl g'wöhnt.
Und Schiedrichter war a jeder,
mit hab'n g'stritten und uns wieder versöhnt.

Die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
is lang scho' betoniert und verbaut.
Die Wies'n war früher immer bunt und laut.
Die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
vergiß i mein Leben lang net.
Die Wies'n auf der heut a großer Wohnblock steht.

Die Zeit is vergangen, i bin wieder einmal da,
bei dem Platzl wo früher die Wies'n war,
i mach die Aug'n zu und stell mir vor,
es is alles ganz genau wie früher.
Der Hansi hat sein neuen Fussball mitbracht,
und dann hab i über mi selber g'lacht.
I bin do' scho' erwachsen
und wär trotzdem hinterm Laberl herg'rennt.
Weißt wenn i dort vorbei komm,
dann denk i mir halt immer,
der Platz is leer.
Und wenn i einmal reich bin,
dann kauf i so a Wies'n für die Kinder,
und die gib i nimmer her.

Denn die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
is lang scho' betoniert und verbaut.
Die Wies'n war früher immer bunt und laut.
Die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
vergiß i mein Leben lang net.
Die Wies'n auf der heut a großer Wohnblock steht.

Die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
is lang scho' betoniert und verbaut.
Die Wies'n war früher immer bunt und laut.
Die Wies'n auf der wir immer Fussball g'spielt hab'n,
vergiß i mein Leben lang net.
Es tut mir weh das auf Ihr heut a großer Wohnblock steht.

Gelesen 643 mal Letzte Änderung am Samstag, 01 Februar 2014 10:00

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Unsere Sponsoren

Events

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28



Powered by Joomla!®.