Company Logo

JFG-Service

Freitag, 31 Januar 2014 15:39

That's live

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In der neuen Ausgabe unserer Rubrik Kulturelles möchte ich euch heute einen Künstler aus Österreich vorstellen, der sich selbst als Volksrock'n'Roller bezeichnet. Seine Musik ist eine Mischung aus Volksmusik bis hin zu waschechtem Rock'n'Roll. 

Er kommt aus der Steiermark und musste schon in jungen Jahren den Tod seines Vaters und seiner Schwester verkraften, die beide Suizid begingen. Für sie schrieb er das Lied "Einmal seng ma uns wieda". Vorübergehend studierte er in Graz Rechtswissenschaften. Seine Karriere als Volksmusikant begann 2009. Nach einem Auftritt beim Musikantenstadl nahm er am nationalen Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik teil und belegte auf Anhieb den zweiten Platz.

Im Frühjahr 2009 erschien sein Debütalbum Da komm’ ich her. Es stieg bis auf Platz 4 der österreichischen Charts und erhielt nach knapp einem Monat Gold für 10.000 verkaufte Einheiten. Das Album war auch für einen Amadeus  als Album des Jahres nominiert. Mit dem Song "I sing a Liad für di", das sogar DJ Ötzi coverte, schaffte er auch in Deutschland den absoluten Durchbruch.

64 Wochen nach Charteintritt erreichte das Album Herzwerk am 2. September 2011 Platz 1 der österreichischen Charts. Mit 74 Wochen ist es das Album, das am zweitlängsten in den Top 10 der österreichischen Album-Charts verbrachte. Nur Michael Jacksons Thriller verweilte dort drei Wochen länger. Bereits elf Wochen nach Veröffentlichung des Nachfolgealbums konnte es sich höher platzieren als Volks-Rock’n’Roller.

In seinen Konzerten versteht er es, die Fans von absoluter Hochstimmung über stille, besinnliche Minuten wieder in totale Begeisterung zu versetzen. Das leuchtende Strahlen seiner Augen bei diesen Auftritten verrät noch immer den unkomplizierte, einfachen Bauernbuam, der er trotz all seiner Erfolge geblieben ist. In seiner ursprünglichen Steyrertracht steht er trotz aller Schicksalsschläge zu seinem tiefen, echten Glauben, den er auch in vielen seiner Lieder zum Ausdruck bringt. Seine Songs schreibt er immer noch ausnahmslos selber und ist auch immer noch sein eigener Manager. Volksmusik hat durch Andreas Gabalier eine völlig neue Interpretation gefunden - den Volksrock'nRoll eben. Der folgende Text verrät viel über Andi's Einstellung zum Leben.   

 http://www.andreas-gabalier.at/

 

Ob höhen oder tiafn springen oder kriachn 
wia des lebm hoit so spüt wenns in deine adern glüht
lernen kannst von leut aus da guatn oitn zeit
die die sorgn ausn lebm mit andern augen segn

kindheitskameradn die dein lebensweg begleitn
menschn die du liebst für die du alles gibst
der woare sinn im lebm is es zu genießn
lochn muaß ma kennan um tränen zu vergießn

vergiss nie dei vergangenheit
und schau a immer nach vorn
aber des wichtigste is in der gegenwart
mit bade fiaß im lebm zu stehn

that`s life des lebm is schen du wirst segn
loss es net an dir vorübergehn
der weg is des zü do kamma mochn wos ma wü
a bissl was von wenig is immer noch mehr als nix von vü

liabe leut lass teilhabm an dein glück
nimm dir zeit die du net hast genieß den augenblick
wichtig is sich treu zu bleibm den eigenen weg zu gehn
und am end sollst du sogn kennan schön

gib jedem tag die möglichkeit 
der schönste zu werdn
und wenn di a wos quöt weil jeder tog zöht

Gelesen 814 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 September 2014 11:38

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Unsere Sponsoren

Events

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31



Powered by Joomla!®.